H2O2-Flashverdampfer

Der H2O2(Wasserstoffperoxid)-Flashverdampfer dient zur Biodekontamination von Isolatoren, Schleusen, RABS, Lüftungsanlagen und Räumen im offenen Prozess.

Unsere H2O2-Flashverdampfer haben eine kompakte Bauform und können in unsere Isolatoren integriert oder auch als Einzel-Units für bestehende Anlagen, Systeme oder Räume eingesetzt werden. Eine hochgenaue Messtechnik überwacht die Dosierung und Betriebsparameter, um die Einhaltung der Zyklusparameter dauerhaft zu gewährleisten.

Der Prozess während eines Dekontaminations-Zyklus läuft verkürzt wie folgt ab:
Das H2O2 wird verdampft und mit Luft in das zu sterilisierende Containment eingeblasen. Das Wasserstoffperoxid wird bis zu einer Zielkonzentration angereichert und die Konzentration über eine Haltezeit konstant gehalten. Durch Mikrokondensation an den bedampften Oberflächen werden zuverlässig alle Mikroorganismen abgetötet. In der anschließenden Belüftungsphase wird das Wasserstoffperoxid mit Hilfe eines Katalysators reduziert und zerfällt zu Wasser und Sauerstoff. Wenn die H2O2-Konzentration unter die zulässige Arbeitsplatzkonzentration von 0,5 ppm gefallen ist, wird der Zyklus beendet.

Die erforderliche Zielkonzentration und Haltezeit werden im Rahmen einer Zyklusentwicklung speziell für ihr Containment bestimmt. Zum Einsatz kommen hierbei Bioindikatoren, die an definierten, kritisch zu sterilisierenden Stellen innerhalb des Containments befestigt werden und während eines erfolgreichen Zyklus vollständig abgetötet werden müssen. Die Parameter hängen hierbei maßgeblich von der Größe und den Strömungsverhältnissen innerhalb des Containments ab.

Wenn sie fragen zu unseren H2O2-Flashverdampfern haben oder ihren speziellen Anwendungsfall mit uns diskutieren möchten, nehmen sie Kontakt mit uns auf.